Futterschüssel - Voranschicken 3

Hat das Voranschicken zu Hause oder im eigenen Garten schon gut funktioniert und der Welpe / Junghund bleibt schön steady (ruhig) sitzen, bis Sie ihn schicken, gehen wir zu Teil 3 über - wir nehmen eine Futterration und die Futterschüssel auf eine Wiese ohne Ablenkungen (fremde Hunde, spielende Kinder) mit.

 

Mit Hilfe des Futternapfes kann man den Grundstein für das spätere Einweisen bereits im Welpenalter legen, indem man den Welpen einfach geradeaus auf seinen Napf schickt. Ziel der Übung ist dabei vor allem die Verknüpfung von dem Kommando "Voran" und der dazugehörigen zu ritualiserenden Körperhaltung des Hundeführers inkl. der in die entsprechende Richtung zeigenden Hand mit dem erwünschten Verhalten: dem Geradeauslaufen auf einen bestimmten Punkt  zu.

 

Wie bei allen Übungen im Welpenalter, ist es sehr, sehr wichtig die Reaktionen des Welpen genau zu beobachten, um ihn unter keinen Umständen zu überfordern! Diese kleine Übung ist nichts anderes als ein erstes Ritualisieren einer der Grundsteine des Einweisens!