Norma Zvolsky 2006


Schon amFreitag reiste Norma aus Deutschland an, wir fuhren direkt ins Revier und Norma konnte sich mit den Begebenheiten vertraut machen.

 

Unser erstes organisiertes Seminar stand ganz im Zeichen der M Starter. Zu 5t war die teilnehmende Runde zwar sehr klein, der Spaß blieb dennoch nicht auf der Strecke.

 

Das Revier hatte vieles zu bieten, angefangen von einem Teich im Wald über herrliche Wiesen, und selbst alte Schafszäune waren vorhanden. Ein kleines Bach zog sich durch die Wiesen. Es war traumhaft - zumindest was das übrige Ambiente anbelangt. Leider hatten wir an Tag eins mehr Wasser von oben als uns lieb war.

 

Dennoch konnte uns Norma mit ihren guten Trainingstipps und den anspruchsvollen Übungen gut bei Laune halten.

Wir trainierten das so genannte Lining - Norma waren gerade Linien, komme was wolle enorm wichtig. Auch Fallstellen überlaufen stand am Programm mit zwei Markierungen die in einer Linie fielen.

 

Am zweiten Tag - es lockerte endlich auf - ging es morgens zum Teich und wir trainierten das Einweisen ins Wasser. Auch hier wurden wir und unsere Hunde ganz schön gefordert.

 

Am Nachmittag dann wohl das Highlight - ein simulierter Dummy Trial, der angefangen vom Launcher bis hin zu Markierungen und kompletten Blinds alle Stücke spielte. Wir hatten genügend Helfer um die Situation so realistisch wie möglich zu halten.

 

Hier kamen einige von uns mächtigst ins Schwitzen. Vor allem den Hund in einem engen Gebiet halten bzw. sauber auf Blinds zu schicken (man sah wie wichtig Normas zuvor trainierte gerade Linien waren) war eine Herausforderung.

Wobei selbst einfache Markings zu einer wahren Challenge wurden, hatte man sich erst einmal von Ihnen weggedreht. “Wo war das Dummy noch gleich genau?!”. Dennoch konnten alle Dummys sauber nach Hause gebracht werden und wir sahen einmal mehr wie wichtig Präzision und sauberes Arbeiten waren.

 

Vielen Dank an Norma für die zahlreichen Tipps und Tricks und wir werden das Erlernte nun brav weiterüben.